Elternzeit für Kühe

Unsere Tiere werden das ganze Jahr über auf der Weide gehalten und bekommen Gras, Heu. Eine tiergerechte Fütterung ist uns besonders wichtig, um einen hohen Gesundheitsstatus der Tiere zu garantieren. Für eine optimal an das Kuh-Verhalten angepasste Haltung, werden unsere Kälber so natürlich wie möglich groß gezogen.


Bei der muttergebundenen Kälberaufzucht bleiben die Kälber die ersten drei Lebensmonate bei ihren Müttern. Sie erhalten deren Zuwendung, Erziehung und natürlich die wertvolle Muttermilch.


Die Kühe leben mit ihren Kälbern im Herdenverband und können, wann immer sie wollen, Milch trinken und mit anderen Kälbern spielen. Zwar werden die Kühe während dieser Zeit auch gemolken, jedoch verzichten wir bewusst auf einen großen Teil der Milch zugunsten einer ethischen Nutztierhaltung. Wir gewähren unseren Kühen ihre verdiente „Elternzeit“.


Unsere Kälber aus der muttergebundenen Kälberaufzucht sind gesund und vital. Sie haben den ganzen Tag genügend Bewegung und frische Luft. Und vor allen Dingen haben sie ihre Mutter!


Aus gesunden Kälbern werden gesunde Milchkühe, deren Milch ein qualitativ hochwertiges Lebensmittel ist. Die männlichen Kälber werden zu Weideochsen groß gezogen und später in der Region würdevoll geschlachtet und vertrieben.